MPU Vorbereitung

Mpu Vorbereitung

Unter einer MPU ist die „Medizinisch Psychologische Untersuchung“ zu verstehen, die die Fahreignung des Antragstellers zu beurteilen hat.Es geht also, und das ist auch die gesetzliche Bezeichnung, um die Begutachtung der Fahreignung. Abwertend bezeichnet der Volksmund das ganze als „Idiotentest“, es geht aber um weit mehr.

Die „Medizinisch Psychologische Untersuchung“ stellt eine Prognose dar, anhand derer man beurteilen kann, wie sich ein Teilnehmer am Straßenverkehr verhalten wird. Somit ist die „Medizinisch Psychologische Untersuchung“ eine wertvolle Hilfe für die Fahrerlaubnisbehörden, wenn es darum geht, deren Entscheidung über die Entziehung oder Neuerteilung einer Fahrerlaubnis vorzubereiten.

Die „Medizinisch Psychologische Untersuchung“ obliegt der Verkehrsmedizin. Diese ist ein Teil der Humanmedizin und beschäftigt sich mit entsprechenden Erkrankungen und Behinderungen, die eine Beeinträchtigung der Fahrtauglichkeit zur Folge haben. Eingeschlossen sind hier aber auch der Medikamenten-Missbrauch oder der Gebrauch von Drogen, da diese ebenfalls zu Einschränkungen bei der Teilnahme am Straßenverkehr führen.
Die Begutachtung der Fahreignung steht im Mittelpunkt der „MPU Vorbereitung Stadt“ und kann mit einer Art „TÜV“ für den Fahrzeugführer verglichen werden.
Angezeigt ist eine “Medizinisch Psychologische Untersuchung” bei einer hohen Punktezahl in „Flensburg“, besonders bei Führerscheinentzug und bei Verkehrsdelikten wegen Alkohol und Drogen. Eine Entscheidung über die Neuerteilung der Fahrerlaubnis ist abhängig von der Aussicht auf Überwindung der Probleme des Antragstellers in der Zukunft, das heißt, Vermeidung neuer Auffälligkeiten durch Änderung von Einstellung und Verhalten.Unter Fahreignung ist zum Beispiel die körperliche und geistige Eignung zum Führen eines Kraftfahrzeuges zu verstehen. Die Reaktionsfähigkeit ist dabei ein wichtiges Kriterium.
Im Rahmen der MPU Vorbereitung spielen zum Beispiel Informationsveranstaltungen eine große Rolle. Dabei wird auf den allgemeinen Ablauf hingearbeitet und es werden Erfolgskriterien benannt.
Es geht dabei nicht darum, mit allen möglichen Tricks die “Medizinisch Psychologische Untersuchung” zu bestehen, sondern es geht um den langfristigen Erhalt der Fahrerlaubnis. Solche Veranstaltungen oder Beratungen werden meistens von akademisch gebildeten Fach-Verkehrspsychologen durchgeführt
Ziel dieser Beratungen und Veranstaltungen ist es. die Zeit ohne Fahrerlaubnis für die sinnvolle Vorbereitung auf die Medizinisch Psychologische Untersuchung zu nutzen.

Selbsthilfegruppen von Leuten, die sich selbst schon einmal in solch einer Situation befanden und am eigenen Beispiel zeigen können, wie sie sich selbst verhalten haben, sind besonders wichtig.
Seit 2009 sind die Diagnostik und die Beratung und Therapie von einander getrennt worden, um insgesamt die Effektivität zu erhöhen.

Bei der Diagnostik werden besonders Methoden mit computergesteuerten Prozessen unter Nutzung der Engineering-Software genutzt wie zum Beispiel bei der Simulation im Fahrtrainer. Das Ziel aller Beratung und Hilfe ist ein positives Gutachten, welches die Voraussetzung schafft für ein künftig verantwortungsvolles Verhalten im Straßenverkehr. Dafür stehen Ihnen erfahrene Betreuer, Psychologen, Rechtsanwälte und Ärzte zur Verfügung und garantieren Ihnen eine optimale MPU Vorbereitung, die letztenendes positiv für Sie verlaufen wird.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren !